Friedhof Birkenfeld

Ansprechpartner:

Verbandsgemeindeverwaltung Birkenfeld
Friedhofsverwaltung/Fachbereich 3
Herrn W. Schneider
Telefon: 06782 / 990 -104
Fax:  06782 / 990 -122
e-mail: w.schneiderinhalt1zeile12$%@;ednocontent:.h1undh1okvgv-birkenfeld.de

Adresse des Friedhofes:

Brückener Straße (L 167)
55765 Birkenfeld

Busverbindung:

ORN Linie 323, 336 ab Haltestelle Talweiher

Öffnungszeiten:

Der Aufenthalt auf dem Friedhof ist bis zum Einbruch der Dunkelheit gestattet.

Friedhofsträger:

Stadt Birkenfeld

Größe des Friedhofes:

21.200 m²

Allgemeines:

Der ehemals kirchliche Friedhof wurde zum 01.01.1962 von der Stadt Birkenfeld übernommen. Erstmalige Erwähnung fand er im Jahre 1579, aber erst 1592 wurde er zum Friedhof des Kirchspiels Birkenfeld. Von jeher wurde er von beiden christlichen Konfessionen genutzt und verwaltet.

Zum Friedhof gehören auch eine Leichenhalle und eine Friedhofskapelle, in der der Trauergottesdienst stattfinden kann.

Auf dem Friedhof befindet sich auch ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen und Verstorbenen der beiden Weltkriege und eine Kriegsgräberanlage.

Beisetzungsmöglichkeiten

Der Friedhof Birkenfeld ist in 9 Grabfelder aufgeteilt, die verschiedene Belegungsmöglichkeiten bieten:

Grabfeld I:     Erdbestattungen (Wahlgräber)

Grabfeld II:    Erdbestattungen (Wahlgräber)

Grabfeld III:   Erdbestattungen (Wahlgräber)

Grabfeld IIIa: Urnenbestattungen an einer Urnenstele

Grabfeld IVa: Erd- und Urnenbestattungen in Reihengräbern

Grabfeld IVb: Erd- und Urnenbestattungen in Wahl- und Reihengräbern

Grabfeld V:    Erd- und Urnenbestattungen in Wahlgräbern

Grabfeld VI:   Erdbestattungen (Wahlgräber)

Grabfeld VII:  Erd- und Urnenbestattungen in Wahl- und Reihengräbern,

                        Kindergräber

Grabfeld VIII: Erd- und Urnenbestattungen (Wahlgräber), Urnenrasengräber

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Lage der Grabfelder.

Neues Grabfeld IIIa für Urnenbeisetzungen

Im Grabfeld III wurde eine weitere Möglichkeit für Urnenbeisetzungen geschaffen:

Rund um eine Stele aus Stein können in einem Rasenfeld nun Urnen beigesetzt werden. Da es sich um eine Reihensamemlgrabstätte handelt, ist eine Kennzeichung bzw. Bepflanzung des Liegeplatzes nicht möglich. Jedoch wird nach der Beisetzung ein Schild mit  Vornamen und Familiennamen, sowie Geburts- und Sterbejahr bzw. dem vollständigen Sterbedatum an der Stein-Stele angebracht.

Die Belegung in diesem Grabfeld IIIa erfolgt der Reihe nach, so dass ein vorheriger Erwerb der Grabstätten nicht möglich ist.

Die Ruhezeit der Grabstätten beträgt 20 Jahre, eine Verlängerung ist nicht möglich. 


 

Kosten der Grabstätten und Einebnungsauftrag

Die Kosten für die einzelnen Bestattungsarten sind unterschiedlich, eine Information stellen wir Ihnen hier bereit.

Wenn Sie sich über den Erwerb von Grabstätten oder die Verlängerung bzw. die Überschreibung eines Nutzungsrechts informieren möchten, wenden Sie sich direkt an Herrn Schneider.

Möchten Sie ein Grab einebnen oder soll es abgeräumt werden, dann finden Sie hier den Vordruck zum Einebnungsauftrag, den Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an die Friedhofsverwaltung senden.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:30 bis 12:00 Uhr
& nach Terminvereinbarung

Zusätzlich für die Bereiche
Bürgerbüro,
Ordnungsverwaltung und
Soziale Angelegenheiten

Dienstag:
14:00 bis 16:30 Uhr

Donnerstag:
14:00 bis 18:00 Uhr

Schiedsmann:
Termine stets nur nach Vereinbarung

Sitemap