Attraktiver Standort / Infrastruktur

Zur Verbandsgemeinde Birkenfeld gehören 30 Ortsgemeinden sowie die Kreisstadt Birkenfeld als voll ausgestattetes Mittelzentrum. Auf 213 km² leben ca. 20.500 Einwohner, die ein gutes Angebot an Arbeitsplätzen, öffentlichen Einrichtungen (Kreis- und Verbandsgemeindeverwaltung, Vermessungs- und Katasteramt, Reisekostenstelle, Forstamt, Hochschule Trier (Umwelt-Campus Birkenfeld), Kranken- und Altenpflegeschule), Dienstleistungs- und Einzelhandelsbetrieben vorfinden. Die medizinische Versorgung wird durch die Elisabeth-Stiftung des DRK und dem ärztlichen Bereitschaftsdienst sichergestellt.

Mit sieben kommunalen Kindergärten, vier Kindergärten unter freier Trägerschaft, drei  betreuenden Grundschulen, zwei Ganztagsschulen (Grundschule Birkenfeld und Realschule Plus in Birkenfeld), ein Gymnasium mit der Möglichkeit des Internationalen Abiturs, eine Förderschule und die Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld bietet die Verbandsgemeinde Birkenfeld ein ausgezeichnetes Betreuungs- und Bildungsangebot. Abgerundet wird dieses Bildungsangebot durch eine Fachoberschule (FOS) mit den Fachrichtungen Technische Informatik und Gesundheit.

Durch die sehr gute Verkehrsanbindung sind über die A 62 und die beiden Bundesstraßen 41 und 269 die nahegelegenen wirtschaftlichen Ballungszentren und der Flughafen Hahn schnell zu erreichen. Ergänzt wird diese gute Infrastruktur durch den Regionalbahnhof Neubrücke in unmittelbarer Nähe zum Umwelt-Campus Birkenfeld.

Die Verbandsgemeinde Birkenfeld hat mit 40 % den größten Flächenanteil am 2015 gegründeten Nationalpark Hunsrück-Hochwald und ist somit auch Teil der Nationalparkregion. Sie bietet mit der Nohener-Nahe-Schleife, dem Saar-Hunsrück-Steig und dem Trauntal-Höhenweg drei Premiumwanderwege an, bei denen es an nichts mangelt. Mit jährlich ca. 270.000 Übernachtungen im Birkenfelder Land spielt der Tourismus eine wichtige Rolle.

EU-Förderung, regionale Entwicklungsprogramme, Einrichtungen der Wirtschaftsförderung und nicht zuletzt intensive Kontakte zu den benachbarten Forschungsstellen der Universität und Hochschule Trier, dem Umweltcampus Birkenfeld, bilden den Grundstein für ein wirtschaftsfreundliches Klima.

Die Standortvorteile auf einen Blick

  • Sehr gute Verkehrsanbindung
  • Gutes Angebot an Arbeitsplätzen
  • Voll erschlossene günstige Bauplätze
  • Ausgezeichnetes Betreuungs- und Bildungsangebot
  • Komplette medizinische Versorgung
  • Zahlreiche Ämter vor Ort
  • Kontakt zu Forschung und Entwicklung
  • Umfangreiche Fördermöglichkeiten
  • Nationalparkkulisse
  • Hohe Wohn-, Lebens- und Freizeitqualität
  • Sehr gute DSL-Breitbandversorgung
  • Hochschulstandort
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wirtschaftsförderung - René

Fachbereich:1 (Organisation)
Postanschrift:Verbandsgemeindeverwaltung
Schneewiesenstraße 21
55765 Birkenfeld

Ihr Kontakt bei uns

Herr René MaudetMaudet, René
Funktion:Wirtschaftsförderer - Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon:06782 990-111
E-Mail:r.maudetinhalt1zeile12$%@;ednocontent:.h1undh1okvgv-birkenfeld.de
Büro:Raum 2, Oldenburger Straße 2, 55765 Birkenfeld

Unsere Öffnungszeiten

Mo. – Fr.:08.30 – 12.00 Uhr
  
zusätzlich: 
Di.:14.00 – 16.00 Uhr
Do.:14.00 – 17.00 Uhr
Sa.:geschlossen,
 nur mit Termin
 
Sitemap